PERFORMANCE/PROJEKTE    VIDEO    VITA    KONTAKT    LINKS  
Can two streets
merge into one?
Performativer Spaziergang,
mit Wu Meng

16., 20.–22. September 2012,

Chinatage
 Konfuziusinstitut Leipzig

Can two streets merge into one?

Fotos, per E-Mail verschickt, waren der Ausgangspunkt für Streifzüge durch unsere jeweiligen Heimatstädte Leipzig und Shanghai. Der parallele Weg führte dabei direkt zu einem Dialog über unterschiedliche Konzepte von Öffentlich und Privat, Klischees und den städtischen Raum in beiden Städten. Im Rahmen der Chinatage Leipzig wurde dieser Diskurs bei einem performativen Rundgang gemeinsam mit dem Publikum fortgesetzt.

Diana Wesser nahm das Publikum mit auf einen virtuellen Spaziergang durch Shanghai, den sie selbst 2010 unternommen hat. Fotos am Wegesrand, erzählte Anektoden und die spielerische, praktische Erprobung der im Stadtraum Shanghais allgegenwärtigen kollektiven sportlichen Aktivitäten überlagerten den realen Ort mit dem imaginierten. Dieser mitunter verklärte oder amüsierte westliche Blick und Wu Mengs chinesische Perspektive auf die mitunter harte Alltagsrealität die Menschen der Millionenmetropole, wurden performativ miteinander verwoben, das Publikum aktiv in die Inszenierung eingebunden.

In Zusammenarbeit mit der chinesischen Performancekünstlerin Wu Meng. Im Rahmen der
Chinatage Leipzig, auf Einladung des Konfuziusinstituts Leipzig.
Fotos: Thomas Rötting
twostreets-01.jpg
twostreets-02.jpg
twostreets-03.jpg
twostreets-04.jpg
twostreets-05.jpg
twostreets-06.jpg
twostreets-07.jpg
twostreets-08.jpg
 
© 2017 Diana Wesser | powered by remasolutions | Impressum | Feedback