PERFORMANCE/PROJEKTE    VIDEO    VITA    KONTAKT    LINKS  

Lindenau
Re-Visited (2007/2017)

Performativer Urbanismus / Tanz

Mit Hermann Heisig

LOFFT Theater
Leipzig

Premiere 15.12.2017

Lindenau Re-Visited (2007/2017)

Lindenau Re-Visited (2007/2017) ist eine vielschichtige Bestandsaufnahme über Stadtentwicklung, Vergänglichkeit, Veränderungsprozesse und Zeit. 10 Jahre nachdem Diana Wesser und Hermann Heisig in „Movements of Lindenau“ Rhythmen, Bewegungen und Klänge des damals noch schrumpfenden Viertels untersuchten und per Video und Tanz in Szene setzten, entwickeln sie nun ihre Erkundungen weiter, hin zu einer Langzeitbeobachtung – ein performatives Wiedersehen mit Lindenau. Wie hat sich die Atmosphäre, wie die räumliche Struktur im mittlerweile stark wachsenden Viertel verändert? Inwieweit ist diese Veränderung und Dynamik auch rhythmisch spürbar? Und was denken die Menschen, die hier leben und arbeiten, über die Entwicklung des Planeten Lindenau? Fotos Performance: Aranka Feige
 


..
LINDENAU 2007 versus 2017


Kuhturmstraße 6–8 


Lützner Str. 115


IDEE+CHOREOGRAFIE+PERFORMANCE Diana Wesser und Hermann Heisig VIDEO+SOUND Sophie Stephan/ZOFIA und Diana Wesser PRODUKTIONSLEITUNG Susanne Ogan LINDENAUER STIMMEN Andreas Bischoff, Antony, Stani und Freunde, Jacqueline Harnisch, Frau Helbig ("Echt&Lecker" Grill imbiss), Frau Kröhan, Herr Baumgärtel, Mario Krüsmann (Konditorei Krüsmann), Steffi Esche und Freunde, Michael Breitenbach, Karline, Konny Meißner (Café Jedermann)

Die Aufführungen werden begleitet von einem performativen Spaziergang in Zusammenarbeit mit Studierenden des Instituts für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig.

Eine Produktion von Hermann Heisig und Diana Wesser in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER und der Universität Leipzig / Institut für Theaterwissenschaft. Gefördert von Stadt Leipzig – Kulturamt, Kulturstiftung des Freistaats Sachsen und Verfügungsfonds Leipziger Westen.

 
© 2018 Diana Wesser | powered by remasolutions | Impressum | Feedback